Unsere Deutschkurse

Die Sprachkurse richten sich nach der Vorlesungszeit der LMU und finden drei- bis viermal pro Woche statt. Lehrer-Teams, bestehend aus DaF/Z- und Lehramtsstudenten, unterrichten dabei Gruppen von max. 14 Geflüchteten.

Kerninhalt der Deutschkurse ist nicht allein die Vermittlung der Sprache, sondern auch der Kultur und Lebensweise durch eine Kombination aus theoretischem Unterricht und gemeinschaftlichen Unternehmungen. Beides sind zentrale Bestandteile für ein gelungenes Miteinander.

Die ehrenamtlichen Lehrkräfte erhalten Unterstützung durch wissenschaftliche Mitarbeiter aus den Bereichen Deutsch als Fremdsprache, Sozialwissenschaft und interkulturelle Kommunikation. Zudem besteht ein enger Kontakt zu den Einrichtungen, aus denen die Lerner kommen.

Du willst Lehrkraft werden?

Du studierst Deutsch als Fremdsprache oder Lehramt und hast Lust dich ehrenamtlich zu engagieren?
Dann bist du bei uns richtig. Werde Lehrkraft bei Students4Refugees und unterrichte wöchentlich eineinhalb Stunden entweder alleine oder im Team mit einer anderen Lehrkraft zusammen. Je nach Studiengang und nach Absprache kann dein Engagement sogar als Praktikum angerechnet werden.
Hier kannst du dich registrieren und ein Teil von Students4Refugees werden!

Voraussetzung für die Bewerbung

Im Wintersemester 2018/19 finden wieder neue Sprachkurse statt. Voraussichtlich werden wir einen B1.1 und einen B2.2 Kurs anbieten, das entscheidet sich aber erst nach der Nachfrage.

Anmeldungen können über dieses Formular ausgefüllt werden:

Anmeldeformular

Etwaige Fragen bitte an registration@students4refugees.de

Folgende Unterlagen müssen im Anmeldeformular hochgeladen werden:

  1. Kopie des höchsten Schulzeugnisses (Hochschulzugangsberechtigung, Abitur) aus dem Heimatland und Übersetzung ins Deutsche oder Englische (erforderlich)
  2. Zertifikat des letzten abgeschlossenen Sprachkurses
  3. Kopie des Ausweises